Artboard 1

SCHUFA-Eintrag löschen

Schufaeintrag löschen

Ein negativer SCHUFA-Eintrag verringert deine Chancen sehr, einen Kredit zu bekommen. Auch cashpresso vergibt keine Kredite an Personen mit negativen SCHUFA Einträgen. Einen negativen Eintrag bekommt man wenn

  • man seine Rechnungen nicht bezahlt.
  • die Bank einen bestehenden Kredit kündigt.
  • oder man im öffentlichen Schuldnerverzeichnis gelistet ist.

Wenn du einen negativen SCHUFA-Eintrag hast, aber nicht weißt woher, empfehlen wir dir eine Selbstauskunft bei der SCHUFA einzuholen. So erfährst du, welche genauen Daten über dich gespeichert sind. Bist du der Meinung, dass du SCHUFA-Einträge hast, die nicht der Wahrheit entsprechen, kannst du um eine Löschung bzw. Richtigstellung ansuchen. Am einfachsten ist es, wenn du die SCHUFA direkt mit deinem Anliegen kontaktierst und alle nötigen Unterlagen wie Kopien von Dokumenten beilegst – so kann eine schnellstmögliche Abwicklung garantiert werden. Bei den Dokumenten ist vor allem wichtig, dass sie belegen, dass der SCHUFA-Eintrag zu Unrecht eingetragen wurde oder falsch ist. Da die SCHUFA auch das meldende Unternehmen kontaktiert, kann es zu längeren Wartezeiten kommen bis dein Eintrag tatsächlich gelöscht wird. Stellt die SCHUFA fest, dass deine Daten tatsächlich unrechtmäßig eingetragen wurden, werden sie entfernt.

Automatische Löschung von SCHUFA-Einträgen

Einige Daten werden außerdem nach einem gewissen Zeitraum von der SCHUFA automatisch gelöscht. Im Folgenden findest du ein paar Beispiele, wann welche Daten gelöscht werden:

  • Kredite: 3 Jahre nach Rückzahlung
  • Girokonten: unmittelbar nach Kontoauflösung
  • Kreditkartenkonten: 3 Jahre nach Auflösung
  • Schuldnerverzeichnisse: Daten aus Schuldnerverzeichnissen der Amstgerichte/zentralen Vollstreckungsgerichte nach 3 Jahren

Eine genaue Auflistung sowie weitere Informationen zum Thema SCHUFA-Eintrag findest du direkt auf der Website der SCHUFA.